Logo
TTC Haagen 1946

Home Chronik Mannschaft Spielplan Kontakt

Vereinschronik des TTC Haagen 1946 e.V.

Die ersten Versuche, Tischtennis in einer organisierten Gruppe zu spielen, lassen sich in Haagen bis in das Jahr 1934 zurückverfolgen. Trainingslokal war damals die Backstube der Bäckerei Reinert im Ortsteil Röttelnweiler. Trotz großer Begeisterung am Spiel mit dem kleinen Celluloidball kam es damals allerdings noch zu keiner Vereinsgründung.

Rudolf Winter Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erinnerte sich eine Schar junger Männer wieder
an den Tischtennissport und versuchten einen Neuanfang. Spiellokal war das Café Winter.

Hinter all diesen Bemühungen stand ein Mann: Rudolf Winter. Ihm ist es zu verdanken,
dass der Tischtennissport in Haagen heimisch wurde.

Ab 1947 durfte man die Trainingsabende in die Turnhalle verlegen.
Dies gab den Spielern mächtigen Auftrieb und schon bald konnten zwei Aktivmannschaften aufgestellt werden. Noch im gleichen Jahr fanden die ersten Mannschaftswettkämpfe gegen andere Vereine statt und bereits 1949 konnte die erste Meisterschaft nach Haagen geholt werden. Auf Vorschlag von Rudolf Winter führte die Tischtennisabteilung des TSV Haagen 1951 ihr erstes Röttler-Schloss-Wanderpokalturnier durch. Dieses Turnier war über viele Jahre die größte Tischtennisveranstaltung im Südbadischen Verband.

Wanderpokalturnier

Am 6. März 1952 trennten sich die Tischtennisspieler vom ASV Haagen und gründeten einen selbstständigen Verein unter dem Namen „Tischtennisclub Haagen.“Erster Vorsitzender wurde Rudolf Winter.

In den folgenden Jahrzehnten nahm der TTC Haagen ohne Unterbrechung mit mehreren Mannschaften am Spielbetrieb im Bezirk Oberrhein teil. Ende der 1990er Jahre konnte man sich mit seiner Ersten Mannschaft in der Bezirksklasse fest verankern. Zweimal gelang sogar der Aufstieg in die Landesliga Süd. Sportlich waren dies fraglos die Höhepunkte in der Vereinsgeschichte.

Jahr 1958

Beide Male musste man jedoch in der Folgesaison wieder absteigen. Danach spielte man mehrere Jahre in der neu gegründeten Bezirksliga. Der sportliche Weg führte in der Folgezeit über die Bezirksklasse aktuell in die Kreisklasse B. Von 1977 bis zu dessen Beendigung im Jahr 2007 war der TTC Haagen mit einer eigenen Bude und einem Barzelt aktiv am Haagener Budefescht beteiligt. Die Vereinsführung lag mit einer 4-jährigen Unterbrechung seit 1978 bis Januar 2008 bei Wolfgang Schroeder. Danach übernahm Reinhold Malletz bis einschließlich 2014 das Amt des 1.Vorsitzenden. Seit dort führt Manuel Fischer als 2.Vorsitzender kommissarisch den Verein.

Neben den sportlichen Gemeinsamkeiten stand seit der Gründungszeit des Clubs immer auch die Kameradschaftspflege im Vordergrund. Zu den Höhepunkten der vergangenen Jahrzehnte zählten dabei sicherlich in den 1990er Jahren Aufenthalte auf Mallorca, sowie Trainingswochen in Senigallia und Grenzau. In neuerer Zeit ist besonders der Vereinsausflug in die Hansestadt Hamburg im Jahr 2013 zu erwähnen.

In den vergangenen Jahren hat sich die Mitgliederzahl des Vereis leider stark verringert. In diesem Zuge musste auch die Jugendarbeit im Jahr 2012 aufgegeben werden. So nimmt in der aktuellen Spielrunde 2016/ 2017 nur noch eine aktive Herrenmannschaft am Spielgeschehen teil.

Wir hoffen und wünschen uns trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen für kleine Sportvereine alle, dass wir auch in Zukunft ein Verein sind, in dem Alt und Jung ihre sportlichen und kameradschaftlichen Ziele verwirklichen können.

Vorstand 2016

1.Vorsitzender -

2. Vorsitzender: Manuel Fischer

Schriftführer: Sven Frackowiack

Kassenwart: Christian Raimann

Pressewart: Jochen Egi